Corona-Erwerbsersatz: Neue Regelungen ab 17. September 2020

Die Covid-Notverordnung vom 17. März 2020 wird per 17. September 2020 in das ordentliche Recht überführt. Dies hat umfassende Auswirkungen für Sie.

Die wichtigsten Punkte sind:
• Die laufenden Bezüge werden nicht automatisch verlängert, sie enden am 16. September 2020.
• Die Entschädigungen erfolgen nur noch für Ereignisse nach dem 17. September 2020.
• Die Entschädigung für Härtefälle fällt weg.
• Die Entschädigung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in arbeitgeberähnlicher Stellung in der Veranstaltungsbranche fällt weg.

Wenn Sie ab dem 17. September 2020 Entschädigungen beantragen wollen, brauchen wir eine neue Anmeldung. Sie finden das Formular hier. Sie haben genügend Zeit, den Antrag auszufüllen und einzureichen. Wir zahlen eine allfällige Entschädigung immer rückwirkend aus – also frühestens Anfang Oktober für den September.

Sie finden hier detaillierte Informationen dazu. Auf der Seite des Bundesamtes für Sozialversicherungen finden Sie laufend aktualisierte Informationen.