Corona-Erwerbsersatz: Neue Regelungen ab 17. September 2020

 

Wer hat Anrecht auf eine Entschädigung?

  • Eltern mit Kindern, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen, weil die Fremdbetreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet ist;
  • Personen, die wegen einer Quarantänemassnahme ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen;
  • Selbstständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung (GmbH- oder AG-Inhaber), die auf Anordnung des Kantons oder des Bundes den Betrieb schliessen müssen und dadurch einen Erwerbsausfall erleiden;
  • Selbstständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung, die von einem kantonalen oder auf Bundesebene erlassenen Verbot einer oder mehrerer Veranstaltungen betroffen sind;
  • Selbstständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung, die ihre Erwerbstätigkeit infolge kantonal oder auf Bundesebene beschlossener Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wesentlich einschränken müssen.

Wenn Sie ab dem 17. September 2020 Entschädigungen beantragen wollen, brauchen wir eine neue Anmeldung. Sie finden das entsprechende Formular unten.

Auf der Seite des Bundesamtes für Sozialversicherungen finden Sie laufend aktualisierte Informationen.

Merkblatt: Corona Erwerbsersatzentschädigung für Ansprüche ab dem 17. September

Selbständigerwerbende können folgende Entschädigungen beantragen:

  • Betriebsschliessung: Sie mussten ihren Betrieb auf Anordnung der Behörden schliessen oder massgeblich einschränken. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Veranstaltungsverbot: Sie haben eine Veranstaltung geplant, die aufgrund eines angeordneten Veranstaltungsverbots  nicht stattfand. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Erhebliche Umsatzeinbusse: Sie mussten ihre Erwerbstätigkeit wegen Massnahmen gegen das Corona-Virus massgeblich einschränken und erleiden wesentliche Einkommenseinbussen. Die massgebliche Einschränkung ist definiert durch einen Umsatzverlust von mindestens 40 Prozent im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2019. Sie müssen die Umsatzeinbusse deklarieren und begründen, weshalb sie auf Massnahmen zu Bekämpfung der Covid-19-Epidemie zurückzuführen ist. Wir überprüfen Ihre Angaben mit Stichproben. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Ausfall der Fremdbetreuung für Kinder: Sie mussten ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, weil die Betreuung ihrer Kinder nicht mehr gewährleistet war. Voraussetzung ist eine behördlich angeordnete vorübergehende Betriebsschliessung (Schule, Kindergarten oder Sondereinrichtung) oder eine ärztlich oder behördlich angeordnete Quarantäne der für die Betreuung vorgesehenen Person (z. B. Grosseltern) oder eine ärztlich oder behördlich angeordnete Quarantäne der Eltern oder des Kindes. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Quarantäne: Sie mussten ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, weil Sie ärztlich oder behördlich angeordnet in Quarantäne gehen mussten. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.

Angestellte in arbeitgeberähnlicher Funktion können folgende Entschädigungen beantragen:

  • Betriebsschliessung: Sie mussten ihren Betrieb auf Anordnung der Behörden schliessen. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Veranstaltungsverbot: Sie sind von einem kantonalen oder auf Bundesebene erlassenen Verbot einer oder mehrerer Veranstaltungen betroffen. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Erhebliche Umsatzeinbusse: Sie mussten ihre Erwerbstätigkeit wegen Massnahmen gegen das Corona-Virus massgeblich einschränken und erleiden wesentliche Lohneinbussen. Die massgebliche Einschränkung ist definiert durch einen Umsatzverlust von mindestens 40 Prozent im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2019. Sie müssen die Umsatzeinbusse deklarieren und begründen, weshalb sie auf Massnahmen zu Bekämpfung der Covid-19-Epidemie zurückzuführen ist. Wir überprüfen Ihre Angaben mit Stichproben. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.

Arbeitgebende und deren Angestellte können folgende Entschädigungen beantragen:

  • Quarantäne: Ihre Mitarbeitende / ihr Mitarbeitender musste die Erwerbstätigkeit unterbrechen, weil sie / er ärztlich oder behördlich angeordnet in Quarantäne gehen mussten. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.
  • Ausfall der Fremdbetreuung für Kinder: Ihre Mitarbeitende / ihr Mitarbeitender musste die Erwerbstätigkeit unterbrechen, weil die Betreuung ihrer / seiner Kinder nicht mehr gewährleistet war. Voraussetzung ist eine behördlich angeordnete vorübergehende Betriebsschliessung (Schule, Kindergarten oder Sondereinrichtung) oder eine ärztlich oder behördlich angeordnete Quarantäne der für die Betreuung vorgesehenen Person (z. B. Grosseltern) oder eine ärztlich oder behördlich angeordnete Quarantäne der Eltern oder des Kindes. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular für den Bezug der Leistung an.