Schön, dass Sie da sind!

Die Ausgleichskasse IV-Stelle Obwalden ist Ihre Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Sozialversicherungen.

Auf unserer Webseite finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Produkte und Leistungen für Private und Firmen. Ausserdem gibt es eine ganze Reihe Online-Services, mit denen Sie vieles rund um die Uhr zu Hause oder im Büro erledigen können: Adresse ändern, Formulare ausfüllen, Merkblätter herunterladen, usw.

Wenn Sie sich persönlich beraten lassen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, bei uns vorbeizukommen. Wir freuen uns und haben Zeit für Sie.

Wir garantieren Ihnen einen speditiven Service rund um AHV- und IV-Themen.

Änderungen bei den Familienzulagen auf den 1. Januar 2021

Wir erhöhen die Familienzulagen um je CHF 20. Sie betragen ab dem 1. Januar 2021

  • Kinderzulage CHF 220
  • Ausbildungszulage CHF 270

Zudem ändern sich noch andere wichtige Eckwerte im Bereich der Familienzulagen. Sie finden in dieser Übersicht die wichtigsten davon.

Änderungen bei den Ergänzungsleistungen auf den 1. Januar 2021

Das Bundesgesetz über die Ergänzungsleistungen wurde umfassend überarbeitet. Die Änderungen treten am 1. Januar 2021 in Kraft. In diesem Merkblatt finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten davon.

Wenn Sie heute bereits Ergänzungsleistungen beziehen, behalten Sie während längstens drei Jahren die bisherigen Ansprüche. Wir prüfen während dieser Zeit automatisch, welche Konstellation für Sie vorteilhafter ist. Sie müssen keine zusätzliche Anmeldung einreichen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an, wir helfen gern.

AHV- und IV-Renten steigen per 1. Januar 2021

Der Bundesrat hat am 14.10.2020 entschieden, die AHV/IV-Renten der Preis- und Lohnentwicklung anzupassen. Die minimale Rente steigt um CHF 10 auf CHF 1195 und die Maximalrente um CHF 20 auf CHF 2390 pro Monat.
Dies zieht Anpassungen bei den Ergänzungsleistungen und den Mindestbeiträgen für die Selbständigerwerbenden und Nichterwerbstätigen nach sich. Zudem ändern sich die Beiträge der Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Sie finden hier eine Übersicht mit allen Änderungen per 1. Januar 2021.

Vaterschaftsurlaub

In der Volksabstimmung vom 27. September 2020 wurde der Vaterschaftsurlaub mit über 60 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Der Bundesrat hat am 21. Oktober die Einführung auf den 1. Januar 2021 beschlosen. Gleichzeitig erhöht er den EO-Beitragssatz auf dieses Datum von 0.45 auf 0.5 Prozent. Sie finden hier die Medienmitteilung des Bundesrates.

Spätestens im Verlauf des Dezembers 2020 finden Sie auf dieser Seite das Anmeldeformular und ein Merkblatt.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Corona-Erwerbsersatz: Neue Regelungen ab 4. November 2020

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 4. Novemer 2020 beschlossen, den Corona-Erwerbsersatz für  indirekt betroffene Selbständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung zu verlängern. Die neue Regelung tritt rückwirkend auf den 17. September 2020 in Kraft und ist befristet auf den 30. Juni 2021.

Folgende Personen können somit neu Corona-Erwerbsersatz beziehen:
• Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung bei Betriebsschliessung
• Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung bei Veranstaltungsverbot
• Selbständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung (GmbH- oder AG-Inhaber) mit massgeblicher Umsatzeinbusse

Wenn Sie ab dem 17. September 2020 Entschädigungen beantragen wollen, brauchen wir eine neue Anmeldung. Sie finden die Formulare hier.

Sie finden hier detaillierte Informationen dazu. Auf der Seite des Bundesamtes für Sozialversicherungen finden Sie laufend aktualisierte Informationen.

Lohnbescheinigung

Sie möchten das Formular am Computer ausfüllen? Mit dem kostenlosen Programm Adobe Reader geht es ganz einfach. – Sie haben Fragen zum Ausfüllen der Lohnbescheinigung? Hier finden Sie Antwort auf die häufigsten Fragen.

AHVeasy – Ihre Sozialversicherungsgeschäfte online erledigen

Unser Online-Portal reduziert Ihren administrativen Aufwand erheblich. Sie gewinnen Zeit und können zudem noch Kosten sparen.